PADRoxxx wurde im Jahre 2003 von drei erfahrenen
Musikern gegründet. Der Name der Band resultiert aus den
Anfangsbuchstaben der drei Gründungsmitglieder (Peter,
Andreas und Daniela). Das Roxxx ist freie Phantasie, wobei die
drei X’e für die jeweiligen Bandmitglieder stehen.
Musikrichtung war eigentlich schnell klar, es sollte rockige, popige,
tanzbare Musik sein, wobei natürlich die vergangenen Einflüsse
der Einzelnen eine Rolle spielen sollte. So entstand ein ziemlich
erfolgreiches Konzept und wir füllten so manchen Tanzsaal.
Nun gab es dann doch gleich am Anfang wieder eine Umbesetzung,
unsere Sängerin Daniela betreffend, welche sich leider beruflich
verändern wollte. Sie wurde dann von Kerstin ersetzt und es ging
erst mal weiter. Dies war dann auch nur von relativ kurzer Dauer
und so kam dann Iris zu uns. Mit ihr arbeiteten wir dann zwei Jahr
erfolgreich. Im Sommer 2005 wurde die Band dann kurzzeitig
aufgelöst, da wir uns ein weinig festgefahren hatten.
Ich hatte zunächst die Idee die Band The Phlox wieder aufleben zu
lassen, aber mich dann doch relativ schnell entschlossen PADRoxxx
weiter leben zu lassen. Allerdings in völlig neuer Besetzung.
Zunächst hatte ich in Herrn Menning einen neuen Mitstreiter gefunden,
der sich auch aufgrund seiner anfänglichen Bühnenerfahrung, sofort

eingebracht hat und wir ohne Abriss sofort wieder spielfähig waren.
Den Namen behielten wir aus werbetechnischen Gründen bei,
obwohl es kaum noch ein Bezug auf den Ursprung gab. Es werden
weiterhin die Klassiker der Rockgeschichte gespielt mit einem
kräftigen Oldie-Einfluss. Aber auch zeitnahe Songs gehören zum
Repertoire. In dieser Zeit nun entsteht auch die zweite Demo-CD,
welche einen kleinen Einblick in unser Schaffen vermitteln soll.

Allerdings mußte ich sämtliche Parts selber einspielen und einsingen !
2012 war es wieder soweit und die Band mußte wieder mal neu formiert werden.
Frischer Wind sollte und mußte rein, da ja auch das geneigte Publikum sich zunehmend ändert.
Die Musikauswahl soll nun nicht mehr ganz so von staubigen Oldies geprägt sein.
2014 nun passend zum Bandname haben wir wieder ein D für Dani und dazu gesellt sich noch Michael,
welcher in den späten Achzigern schon mal mit mir zusammen gearbeitet hat.
Padroxxx spielt nun in dieser Besetzung weiter und wir freuen uns schon auf den gut gefüllten Sommer.
Das Repertoire ist nun wieder ein bissel entschärft und es wurde etwas mehr auf tanzbarkeit geachtet.


Dies ist nun momentan der letzte Stand der Dinge und in dieser
Besetzung sind PADRoxxx nun zu erleben.